Ich warte auf’s TV- Christkind

Denn: ich freue mich über die kultigen, traditionellen Immer-Wiederkehrer im Fernsehen. Komisch, an Silvester überkommt mich das kalte Kotzen, wenn ich nur an „Dinner for One“ denke. Ja, cheerio Miss Sophie. Bäh. Wahrscheinlich bin ich anfällig für winterlichen Advents-Kitsch.

http://www.youtube.com/watch?v=aSWrF7ZnKos

Es ist kein Weihnachten ohne das famose Aschenbrödel (z.B 12.12 ARD oder 24. 12. WDR) , dem unbestritten besten Weihnachtsfilm auf diesem Planeten. Wenn der Prinz und sie auf ihren Pferden durch den Schnee reiten und die schöne Musik klimpert und klimpert. Hachja, da geht mir das Herz auf. Und die tollen Kostüme! Und überhaupt. Ich liebe diesen Film. Dicht auf den Fersen ist der amerikanische Knüller „Schöne Bescherung“ (21.12/22.12 VOX)  um die Familie Griswold, in dem Vater Clark (Chevy Chase) um seine Weihnachtsgratifikation bangt, sich mit seiner Familie, dem ekligen Hund Rotzi, dem Chef und den Nachbarn in die Wolle kriegt. Alles nur, um das Fest der Feste im Griswoldscher Manier begehen zu können: groß und chaotisch-harmonisch. Saukomisch!! Ein weiterer Knaller ist die britische Filmperle „Tatsächlich… Liebe“ (28.12. VOX). Ein dreifach Hormonseuftz auf diesen Film! Die Hochzeit! Das Liebesgeständnis auf Papptafeln! Der singende Premierminister! Joni Mitchel! Die Pornodoubles! Verliebte Kids! Bill Nighy! Trauerfall und Neubeginn. Und dazu der schöne Brasilianer Rodrigo Santoro als Laura Linneys Arbeitskollege Karl. Ein wunderschöner Episodenfilm. Wer hier nicht gerührt ist, ist ein Stein! Nicht fehlen dürfen auch Kermit, Fozzy, Ritso, Miss Piggy und Gonzo, die die Charles Dickens’sche als Muppets Weihnachtsgeschichte (17.12. ZDFneo) erleben. Malträtiert vom wunderbaren Michael Caine. Lustig und traurig und schön. In die gleichen Gefühlskerben haut auch „Während du schliefst„.  Ein Taschentuchschnief auf Sandra Bullock und ihre Suche nach Geborgenheit, die sind in der toll-schrägen Familie von Bill Pullmann findet. Super. Deutlich weniger bekannt ist der Weihnachtsfilm „No Panic – Gute Geiseln sind selten“ mit Kevin Spacey und Denis Leary. Dabei ist der kreischkomisch! Ein Einbrecher nimmt eine heillos zerstrittene Familie als Geiseln und bereut das ziemlich schnell. Ein echter Tipp!!!  Lustig wird’s auch mit dem unschlagbaren Bill Murray bei „Die Geister, die ich rief“ (15.12. Kabel 1). Selbst die unterirdische deutsche Synchronisation bekommt den Film nicht kaputt. Eine modernisierte Fassung der bekannten Charles Dickens Geschichte. Immer wieder. Aber wirklich gut. Bill Murray erst gallisch-zynisch und dann befreit-harmonisch, ein guter Film. Als Klassiker für Zwischendurch geht immer „Der kleine Lord“ (20.12. ARD). Aber bitte nur in der Version von 1980 mit Sir Alec Guiness als Earl of Derincourt. Der kleine Ricky Schroeder geht mir zwar schnell auffe Senkel mit seinem kindheitsreinem Gutmenschenwesen, aber einmal im Jahr geht das durch. Wenn es nochmal romantisch-weihnachtlich sein soll heißt es „Liebe braucht keine Ferien“ (21.12. ZDF) mit Jude Law, Kate Winslet, Jack Black und Cameron Diaz. Kitschig as hell, aber nett. Häusertausch und Partnerfund – so ist das schnell zusammengefasst. Was eine Poolnudel mit Weihnachten zu tun hat, sieht man in dem deutschen TV-Film „Zwei Weihnachtsmänner“ (25./26.12 ORF) mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka. Von Wien nach Berlin in…ich glaube, es sind 3 Tage. Herrlich! Ein schluffiger Vertreter und ein zynischer Consulting-Joe versuchen gemeinsam den Heimweg nach Deutschland zu bestreiten und erleben jede Menge abstruses Zeug. Lustig. Wenn diese Filme durch sind, ist alles gut. Aber die TV-Klassiker a la „Weihnachten bei den Hoppenstedts“ (21.12. ARD, kann ich von vorn bis hinten mitsprechen und finde es immer noch brüllend komisch), „Familie Heinz Becker – Alle Jahre wieder“ (24. 12. WDR, 25. 12 NDR, kann ich ebenso auswendig) oder die Pippi Langstrumpf / Michel aus Lönneberga – Weihnachtsfolgen sind ein ebensolches Muss.

Wenn sich Bastian Pastewka und Anke Engelke nochmal als Wolfgang & Anneliese auf dem Bildschirm zeigen würden, wäre das das Sahnehäubchen!

http://www.youtube.com/watch?v=5jPhW9LbZaM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s