Mumford & Sons in Düsseldorf

Die dumme Mitsubishi Electric Halle. Hrmpf. Allein der Name….Pffft. Als „Philipshalle“ war sie auch nicht besser. Ich mag sie nicht. „Mumford & Sons“ aber schon. Sogar sehr. Sehr, sehr, sehr. Deswegen war die Vorfreude trotz mieser Location groß. Und dass man dort tolle Konzerte erleben kann, wenn eben eine richtig gute Band spielt, habe ich letztes Jahr mit „Florence & the machine“ erlebt. Bei den „Black Keys“ sah es dann wieder etwas anders aus.

Wir sind schön früh da und entschließen uns vorher noch einen vegetarischen Happen im Byblos zu essen. Mmmh, libanesisch. Lecker. Das war nett und der Tee zum Abschluss der Hammer. Wir sind immer noch recht früh dran und gehen entspannt zur Halle, wo uns der Schlag trifft als wir die über den Parkplatz verteilte Menschenschlange sehen. Mist. Dabei wollten wir, Rentner im Herzen, doch einen Sitzplatz haben. Und zwar einen, von dem man auch noch etwas sieht. Können wir wohl knicken.

IMG_3987

Wir kriegen doch noch einen Sitzplatz, weit oben. Sehen können wir ganz gut. Was uns, wie gesagt: Rentner at heart, nervt, ist, dass wir gleich zwei Vorbands überdauern müssen, bis Mumford um 22:00h anfangen. Und das unterhalb der Woche. Uff. Als erstes hatten wir da Half Moon Run. Die waren ja noch ganz nett. Ein bisserl weinerlich vielleicht für meinen Geschmack, aber schon OK. Der nächste Act war dagegen so öde, das hat mich angestrengt. Mystery Jets hieß die Combo und das vergesse ich am besten gleich wieder. Ehrlich, eine Vorgruppe hätte auch gereicht!

Um 22h, wir sind an diesem Punkt bereits etwas müde, werden unsere erschlafften Körper und Geister wieder zum Leben erweckt, denn dann geht das Konzert von Mumford endlich los. Die sind soooooooo gut, das ist ja schon gruselig. Und so… ja, perfekt. Der Sound ist glasklar. Und wenn Mr. Mumford nicht mal gelacht hätte in einem Song, hätte man nicht glauben können, dass das live ist. Bizarr. Das klingt vielleicht nach meckern auf allerhöchstem Niveau, aber wenn es 1:1 klingt wie auf dem Album, der Sound ohne jede Tücke, nee, besser, ohne echte „Live-Atmo“ rüberkommt, kommt man ins stutzen. Die sind aber einfach so gut, das muss man hinnehmen. Gesang, Instrumente – alles super. Alles, alles super. Dass dann Interaktion mit dem Publikum gesucht wird, indem man nach dem Spielergebnis von Borussia Dortmund fragt – das sei verziehen! 😉

IMG_4017

IMG_4001

IMG_4009

IMG_4010

Es war ein ganz famoses Konzert, sicherlich eines der besten, das ich je besucht habe. Jederzeit wieder. Gewünscht hatte ich mir auf der Setlist „Thistle & Weed“, „After the storm“, „White blank page“. Zwei von Dreien waren dabei! Jipie. Das letzte Lied war auch ein Knaller! „Dust ball dance“ – das haut rein. War das ein super Konzert.

Zu moppern gibbet aber dennoch wat. Dass im Ticketpreis der ÖPNV nicht inkludiert ist. Und dass man sich nach dem Konzert in eine Mini-Bahn stopfen muss (Hallo Düsseldorf, das geht besser!). Und dass das Konzert mitten in der Woche war und ich in meinem Heimatort keine Möglichkeit mehr hatte zu dieser späten Stunde (halb eins am Morgen) noch mit dem ÖPNV nach Hause zu kommen und ein Taxi nehmen musste. 😦

Aber um versöhnlich abzuschließen: Ich werde nicht müde zu sagen, dass es ein super Konzert war und „Mumford & Sons“ eine granaten Band sind!

Setlist

Babel

Will Wait

Whispers in the Dark

White Blank Page

Holland Road

Lovers Eyes

Timshel

Little Lion Man

Lover of the Light

Thistle & Weeds

Ghosts That We Knew

Roll Away Your Stone

Awake My Soul

Below My Feet

Zugabe

The Cave

Dust Bowl Dance

Ein Gedanke zu “Mumford & Sons in Düsseldorf

  1. Und super für mich: irgendwer hat das Licht über Sänger Marcus Mumford angeknipst. So hat das Fotografieren wieder mal richtig Spaß gemacht. Das Ergebnis gibt es hier zu sehen. Die Setlist dort .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s