Reisebericht Barcelona. Teil 1: Barri Gotic

Endlich mal nach Spanien. War ich noch nie. Nein, nicht mal auf Malle. OK, Barcelona ist irgendwie auch nicht so richtig Spanien, es ist Katalonien. Whatever. Wir fliegen mit einer Airline, die den Name Vueling trägt. Wir sprechen es erstmal „Fühling“ aus. Hahahaha. Anscheinend soll es nach „Welling“ oder „U-elling“ klingen. Muss man ja auch mal gesagt bekommen.
Wir kommen im NH Numancia unter, in der Nähe des großen Banhofes Sants. Das trifft sich gut, da wir vom Flughafen El Prat mit dem Zug dorthin fahren können für nur 3,80€. Man sollte übrigens nicht unterschätzen WIE LANG man braucht vom Vueling Terminal zum Bahnhof. Viel Gelaufe und eine ca. 10minütige Bus-Shuttle-Fahrt. Wir kommen ziemlich spät an und freuen uns nur noch aufs Bett. Unser Zimmer ist schön, das Bad auch, das ganze Hotel macht einen sehr guten Eindruck. Der wird auch nicht getäuscht, außer, dass es wirklich etwas hellhörig ist. Aber da wir abends immer ziemlich platt waren, hat uns das nicht vom schlafen abgehalten.

Am nächsten morgen geht es dann natürlich direkt los. Erstmal auf die berühmte Rambla. Phoaw. Überall Menschen. Bloss weg. Wir stromern durch die Stadt und ich fotografiere mich halb verrückt, weil ein Gebäude schöner ist als das andere. Und dann ist das Wetter auch noch so gut. Herrlich. Was für eine atemberaubend schöne Stadt. Schon nach wenigen Metern sind wir restlos begeistert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was gibt es hier nicht alles zu sehen. La Catedral zum Beispiel:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oder die Placa Reial, wo nicht nur zwei schicke Gaudì-Laternen stehen, sondern man einfach auch noch lecker essen und trinken kann, auf einem der schönsten Plätze der Stadt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die berühmte Rambla – eine proppenvolle Strasse mit vielen Restaurants und Touri-Shops. Naja, geht man halt man drüber, näch?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Mercat de la Boqueria (was für ein toller Markt!!!)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nachdem wir durch die vielen kleinen und größeren Strassen und Gassen  gelaufen sind, eine Milliarde schöner Läden entdeckt haben, bluten uns ganz schön die Füße.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s