Reisebericht Kuba. Teil 2: Die Rundreise: Trinidad, Ancón, San Luis Tal, Cienfuegos, Havanna

Trinidad und Ancón

Für mich die schönste Stadt, die ich während meines Kuba-Urlaubs gesehen habe. So bunt, so entspannt. Einfach wunderschön! Wir fahren Abends in die Stadt hinein und finden sie sehr lebendig vor. Viele Menschen auf den Strassen und in den Geschäften. Wir hören Musik. Toll. Wir laden einen Teil der Reisegruppe im Hotel ab, der andere übernachtet etwas ausserhalb in Ancón. Das ist noch ein ganz gutes Stück. Wir haben ein Zimmer nahe am Zugang zum Strand und nehmen uns vor am nächsten morgen sehr früh aufzustehen und im Meer zu baden. Den Abend verbringen wir schon mal am Strand und tauchen unsere Füße in die angenehm warmen Fluten und bestaunen die unzähligen Sterne. Dann blinkt im Wasser kurz ein grünes Licht auf und wir fragen uns, was das wohl ist/ war? Ich weiß es bis dato nicht. Wir nehmen auch kurz ein Stückchen Club-Urlaub-Horror mit, als wir uns ein wenig die Animationsshow anschauen. Uuuuah, sehr hosenbeengte schmierige Männer tanzen auf der Bühne vor den paar Gestalten im Publikum (darunter schön besoffene Briten in der ersten Reihe). Dann gibt es ein schmalziges Lied/ Duett nach dem anderen, bevor dann ein Zauberer eine Kugel hinter einem Tuch schweben lässt. Näää, dat geht gar nicht!!

trinidad animation

Um 6:00 Uhr geht der Wecker am nächsten Morgen und wir marschieren stramm ins Meer. Keine Menschenseele ist da und die Sonne geht gerade auf und taucht alles in ein sanftes rosa. Wie unfassbar wundervoll. Das Wasser ist warm und man kann ewig weit hineinlaufen. Ein Traum. Der Sand ist fein und weiß, die Sonne bricht durch und wir sind ganz allein im Karibischen Meer. Wir halten inne und ermahnen uns: Wenn es uns mal mies geht, an diesen Moment sollten wir dann denken, denn wir sind einfach nur glücklich.

???????????????????????????????

GE DIGITAL CAMERA

ancon strand smiley

ancon strand 2

Später fragen wir den Rest der Reisegruppe, was sie am Abend und Morgen noch so gemacht haben. Ergebnis: Alle waren im Hotel. Pffft, was soll man zu diesen Käuzen noch groß sagen?

Trinidad ist wie gesagt wunderschön. Kein Wunder, dass es zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Tolle Häuser, alte Autos, Pferdekutschen. Aus der Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit an der Plaza Mayor hören wir schönen Gesang.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es ist so idyllisch, es ist ein Wahnsinn. Wir besuchen ein Museum und eine Keramik-Werkstatt (wo ich mir schöne Becher und Teelichter kaufe).

???????????????????????????????

Wir fotografieren uns halb ins Delirium, bevor wir über den Markt stromern. J. kauft sich ein Armband, das ehemals eine Gabel war. Sie schafft es sogar den Preis ein bisschen herunterzuhandeln. Die anderen warten natürlich wieder auf uns, bevor es dann zum Mittagessen in ein ehemaliges Gefängnis geht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das war auch sehr schön. Als Getränk gab es den schönen bunten „Trinidad Special“-Cocktail.Leider musste man ihn verrühren, damit sich alles gut vermischt. Dann sah er nur noch aus wie Brackwasser. 🙂

???????????????????????????????

Vor der Fahrt nach Trinidad machte Andrés das Angebot auch noch das San Luis Tal und Cienfuegos anzuschauen. Eine gute Idee.

Valle de San Luis (Valle de los Ingenios) und Cienfuegos

Das Tal ist wunderbar grün und weitläufig. Wie besuchen einen Aussichtsturm und das Haus eines ehemaligen Zuckerbarons. Es ist an diesem Tag sehr heiß. Woah. Wir sind das 45 Meter hohe Teil auf seinen Holzstiegen hochgeraxelt und haben unsere Schweißhände den unzähligen vorigen hinzugefügt. Das hat ganz schön geklebt.

???????????????????????????????

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit uns klettert aus unserer Gruppe nur Bernie mit nach oben. Die anderen haben entweder keine Lust oder Höhenangst. Die Aussicht war Bombe!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der ehemaligen Zuckervilla ist ein schickes Restaurant und ein kleines Café (KALTE GETRÄNKEEEEE!!!). Außerdem gehen wir kurz puschern (Vorher natürlich allgemeine Panik. „SIND DIE KLOS IN ORDNUNG????“). Meine Güte, ja. Um den Turm und die Villa herum, werden einem jede Menge bestickte Tischdecken oder Bananen angeboten. Überall flattern die Stoffe herum. J. hätte hier zuschlagen wollen, denn als sie zum Schluss der Reise für ihre Oma so ein Teil erwerben wollte, konnte sie keines mehr auftreiben.

Später machen wir dann Stopp in Cienfuegos. Andrés übersetzt: Das heißt hundert Feuer. Doris aus der Reisgruppe fragt anschließend noch drei, vier mal nach: „Was heißt das nochmal?“ Hör doch einfach zu, Mann! Auch eine wunderschöne Stadt im Kolonialstil. Auch Weltkulturerbe der UNESCO. Es ist Mittagszeit und heiß und ein bisschen ausgestorben in der City. Der zentrale Platz ist dennoch einfach sehr schön mit dem Triumphbogen und dem Park. *seuftz*

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Havanna

Dann geht es zurück nach Havanna. Zurück in der Stadt starten wir den gemeinsamen Rundgang auf dem „Platz der Revolution“. Zwei riesige Konterfeis von Che Guevara und Fidel Castro (der hier aussieht wie Osama bin Laden) grüßen uns.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

???????????????????????????????

Bei Che steht natürlich sein Standardspruch „hasta la victoria siempre“ (bis zum immerwährenden Sieg). Doris fragt auch hier mehrmals: „Was heißt denn nochmal ‚hasta la vista‘?“ Sowas ignorantes. Hasta la vista heißt auf Wiedersehen, du Terminator-Schnepfe. J. und ich stehen an diesem letzten Tag kurz vor dem Lagerkoller. So sehr nerven uns die anderen. Auf das Denkmal von José Marti klettern wir dann nicht, denn das kostet Geld (einen lächerlichen CUC, aber wir haben unser Geld im Bus gelassen…).

???????????????????????????????

Hier gehen wir noch in ein Tabakgeschäft und alle decken sich mit den Stinkestummeln ein. OK, ich bringe auch zwei mit, als Geschenke für Freunde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Andrés, der übrigens studierter Atomphysiker ist (der sich jetzt im Tourismus verdingt, das bricht mir das Herz) führt uns an den Bars vorbei, wo der gute Hemingway sich halb totgesoffen hat. In der Floridita-Bar trinken J. und ich dann auch den besten Daiquiri unseres Lebens.

???????????????????????????????

Die Plaza de la Catedral ist einfach nur wunderschön wie überhaupt die gesamte Altstadt (Habana vieja).

???????????????????????????????

???????????????????????????????

???????????????????????????????

Jede Menger schöner alter Gammel (=barocke Bauten). Überall fahren die Oldtimer aus den 50er und 60er Jahren herum, die größtenteils nur durch Spucke und Hoffnung halten (ohne Spiegel und Licht, die Federn kommen aus den Sitzpolstern usw.).

???????????????????????????????

An der Promenade gibt es einen tollen Blick auf die Festung „Castillo de los Reyes del Morro“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der Einkaufsstrasse „obispo“ sind wir ergriffen ob der vielen Bettler. Auf der einen Seite liegt eine alte Frau auf dem Boden. Sie hat eine Beinprothese, die furchtbar abgewetzt ist und die Schaumstoffummantelung fast komplett verwittert. Auf der anderen Seite sitzt ein Mann ohne Beine im Rollstuhl. Beide strecken sie ihre Hände aus und hoffen auf Almosen. So sieht es hier an jeder Ecke aus. Ich verzweifle. Ich kann doch nicht jeden retten, nicht jedem helfen. Mich plagt das schlechte Gewissen. Und immer zwischendrin die Kinder, die nach „caramelos“ oder Geld betteln. Und die vielen Menschen, die sich für ein „lustiges“ Erinnerungsurlaubsfoto für die Touristen erniedrigen und blöde Grimassen schneiden, sich überdimensionierte Zigarren in den Mund stecken oder ähnliches. Schlimm.Die Stadt hat sicher ihren Charme und ja, Patina ist toll, aber dieser Verfall ist schrecklich. Havanna – für mich ein echter Strudel der Emotionen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu “Reisebericht Kuba. Teil 2: Die Rundreise: Trinidad, Ancón, San Luis Tal, Cienfuegos, Havanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s