Sherlock – Staffel 3 oder: hahahahaha, heul und häää?

Dieser Text enthält Spoiler. Aber hallo. Wer die Serie verfolgt und die neue Staffel erst im deutschen Original guckt und somit also noch bis Sommer (Juni) wartet – nicht weiter lesen!

Sherlock Cast

The empty hearse

Zwei Jahre sind verflucht lang, wenn man auf etwas wartet. Auf die Auflösung eines Rätsels etwa. Wie hat der Meister-Consulting-Detective das nun gemacht? Er ist vom Dach des St. Bart’s Hospitals gesprungen und lag blutend ohne Puls auf dem Boden. Aber tot war er nicht. Wie geht das? Keine Ahnung! Denn die erste Episode der heiß ersehnten dritten Sherlock-Staffel verrät es nicht. Nicht wirklich. Es gibt verschiedene Theorien (13 anscheinend, aber nur 3 werden uns vorgestellt und was von denen zu halten ist???), keine „offizielle“ oder eindeutige. Was Sherlock Anderson (er heißt Philip!) verrät soll nun die richtige Version sein. Aber nicht nur bei Anderson bleiben Fragen offen, die Sherlock nicht beantwortet.  Das große AHA-Erlebnis bleibt aus. Und auch andere Fragen habe ich: Wie genau war das nun mit Moriartys Netzwerk? Wie konnte superclerverchen Sherlock in Serbien gefangen genommen werden? Wer waren die Typen, wie lange haben sie ihn da gefoltert? Was hatte Sherlock nun danach vor? Wie hat er sich seine Rückkehr vorgestellt? Wie passt das ganze zur Mini-Episode „many happy returns?“ Wieso hat er John nicht in den großen Plan mit einbezogen, wenn der Plan schon laaaaaange vor Moriartys letztem großen Coup stand? Wieso ist Sherlock so „soft“? Fragen über Fragen. Keine Antworten. Stattdessen gibt es Comedy. 

Das Wiedersehen mit Sherlock und John im Restaurant ist lustig bis zur Grenze der Lächerlichkeit. Das langerwartete Wiedersehen findet im Restaurant statt, gerade als John seiner Freundin Mary einen Heiratsantrag machen will. Sherlock – timing!! Er verkleidet sich mit ein paar Handgriffen in einen Kellner und sprischt mit einäm französischäm accent. Super. Surpriiiise.

sherlock-the-empty-hearse

Naja. Was aber wirklich EXZELLENT ist, ist Martins Freemans Spiel. Seine Reaktion von Dr. Watson auf den wieder aufgetauchten, totgeglaubten Freund ist herzzerreißend. Seine Körpersprache ist großartig. Vom wackeligen aufstehen und der beinahe-Ohnmacht über Ungläubigkeit, Freude und Ärger. Jede Menge Wut. Auf die Fresse gibt’s dann auch. Muss. Das ist wirklich von Freeman ganz großes Kino! Die Chemie zwischen ihm und Cumberbatch wurde ja schon oft besprochen, die ist aber auch so wahnsinnig gut. Ich liebe alle Schnauzbart-Gags. Dann haben wir Mary. Sie ist sympathisch. Sie ist charmant, sie ist ulkig. „I like him“, ist dann auch ihre Reaktion darauf, dass der beste Freund ihres zukünftigen Mannes ihn deftig verletzt, belogen und betrogen hat. OK. Dann erobert sich Sherlock sein London zurück, bringt sein Homeless-Network auf Spur und meldet sich zurück (bei Mrs. Hudson, Lestrade und Molly persönlich, den Rest erledigt die Presse). Weil John ein wenig nachtragend ist, zieht er Molly an seine Seite und geht mit ihr auf Ermittlungstour für seine Fälle. Achja, Molly. Der Kuss zu Beginn war ja wohl das heißeste, was in der Show je gezeigt wurde. Woooooooooooow!!!! I loved it (schade nur, dass sie den Schmatzer mit Moriarty NICHT gezeigt haben, hrmpf!).

ec9a9c713e7f920aa6817967952d0fa8

sherlockmoriartykiss

So. Und dann gibt es da noch einen Fall zu klären, deswegen hat Bruder Mycroft Sherlock ja zurückgeholt. Ein Terroranschlag auf die Regierung steht an. Die Verhinderung dessen geht ein bisschen unter (eine geniale Auflösung anstatt minutenlanger deductions: „there is an off-switch“) und warum wurde Watson eigentlich entführt? Und von wem? Wieso diese komischen sms an Mary? Was war das alles?

Dann haben wir Sherlocks Gespräch mit seinem Bruder, wo es sehr privat zugeht und sie sich darüber unterhalten, ob sie so anders sind als andere, ob dass gut oder schlecht ist und ob sie einsam sind und was sie über Freundschaft denken. Außerdem sind die Eltern der beiden zu Gast. Oha. Normalos, wie es scheint. Das alles holt den Über-Denker Sherlock so ein bisschen von seinem Sockel, was ich schade finde.  „The empty hearse“ bietet viele tolle Szenen (Sherlock veräppelt John wegen der Bombe in der U-Bahn, das Gespräch der Brüder und und und…), zudem fantastischen Wortwitz („F….“ „cough“ ist jetzt schon legendär!! Die arme deutsche Synchro…was die daraus macht?). Mir fehlte der bissige, schneidige, messerscharfe, schnelle Sherlock.

The sign of three

Sherlock-The-Sign-of-Three-wedding-photo

War „the empty hearse“ schon auf der Comedyspur, so setzt „the sign of three“ noch 1000 Schippen obendrauf. Omfg, was haben wir da gesehen?? Die ganze Folge dreht sich um Watsons Hochzeit, gespickt mit Flashbacks. Sherlock ist Watsons best man (allein, wie es dazu kam, ist saukomisch) und organisiert die Hochzeit mit, hält eine Rede (absolut genial, rührend und lustig, super!!!) und geht mit dem Doktor auf Junggesellenabschied. Ein betrunkener Sherlock. Ich wusste nicht, dass das etwas ist, was ich unbedingt immer schon mal sehen wollte. Ich habe mich fast eingenässt, das war zum brüllen: „i know ash“, „don’t compromise the integrity of the ….blargh“, „am i a pretty lady?“ „rude, rude!“

7324715ed1f9d416867c2f0f5a4c2263

Dann gibt es da noch einen kuriosen Fall mit dem Major und dem Guard, der eine interessante Auflösung hat und ich hätte mir gewünscht, dass das etwas mehr im Vordergrund wäre. Sherlock ist hier so liebenswert, das macht mich ganz fertig. Und er ist in Flirtlaune. Und in Tanzlaune. Oh my god. Außerdem trieft die Folge vor „Johnlock“- Momenten. Was geht’n hier ab? Am Ende bleibt man nach vielen Lachern allerdings traurig zurück. Man hat das Gefühl eine Ära geht zu Ende und Sherlock verlässt die Hochzeitfeier früh und allein. Mary ist anscheinend schwanger und so wird „Baby Sherlock“ aus dem Bild gedrängt. Ach du guter Gott.

Bevor nun die letzte Folge kommt, habe ich das Gefühl, das wir hier mächtig in die Irre geführt wurden von den cleveren Schreibern. Es wird so kommen, dass wir nach der dritten Folge die ersten beiden in einem komplett neuen Licht sehen werden. Ich bin gespannt, wie der Bösewicht da ins Bild passt, der nur kurz zu sehen war, in „the empty hearse“ und nur indirekt in dieser Episode (Hochzeitstelegramm von CAM = Charles Augustus Magnussen). Ich befürchte das Schlimmste und einen üblen Cliffhanger. Ich freue mich auf jeden Fall über eine 4. Staffel. Jetzt schon.

His last vow

sherlock_final_5277816_5277806

Die Folge, die alle vorab in Angst und Panik versetzt hat. Ich hatte aufgrund verschiedener Andeutungen befürchtet, dass jemand sein Leben lassen muss und ich hatte angst, es wird Mycroft. Phew! Diese Folge war eine emotionale Achterbahn und ich habe nicht alles verstanden. Ich werde sie nochmal schauen müssen. Wie schlimm! 🙂 Sherlock und John  – die beiden machen mich fertig. Wieso waren sie nach der Hochzeit einen ganzen Monat nicht in Kontakt? Zack, ist Sherlock back to drugs. Jajajaja, für einen Fall. Gut, dass Molly ihm ein paar dafür semmelt! Die Arme, ihre Verlobung ist schon wieder aufgelöst, sie hat auch kein Glück mit den Männern. Dafür hat Sherlock eine Freundin. Blärg, das mochte ich nicht. Gut, dass das nur ein Spiel war. Wie gemein von ihm, aber: Gott sei Dank.

Wow, also in dieser Folge geht es dann ziemlich zur Sache. Sherlock heftet sich an die Fersen des Medienmoguls Charles Augustus Magnussen. Uäääh, was für ein ekliger kranker Typ. Der leckt Leute ab, pinkelt in Sherlocks Kamin und schnippt John Watson erniedrigend durchs Gesicht, der ist total widerwärtig. Toll gespielt von Lars Mikkelsen. Er kam mir vor wie ein Bond-Psycho. Er weiß die Schwächen und wunden Punkte seiner Gegner und nutzt dies, um zu kriegen, was er will. Wie genau er hier vorgeht, verstehe ich aber immer noch nicht, da seine „Macht“ sein „Mind Palace“ ist. Ist er nicht eine schöne Spiegelung von Sherlock? Überhaupt – in dieser Staffel bekommen wir viel Einblick in Sherlocks Gedankenwelt. Wie die Avatare sich in diesem Palast verhalten spricht Bände für die Beziehungen, die Sherlock im echten Leben zu ihnen hat (ein furchterregender, irrer Moriarty oder ein ewig besserwissender älterer Bruder bspw.). Nun wird also Magnussen versucht zur Strecke zu bringen, dabei stellt sich heraus, dass Mary nicht ist, wer sie zu sein angibt (Sherlock entlarvt sie bei ihrem ersten Treffen als „Lügnerin“). Uh, der arme John. Als er das herausbekommt, bricht es mir fast das Herz! So, Magnussen wird der Gar aus gemacht („Merry Christmas!“) und dann gibt es den Knaller des Jahres: Moriarty ist nicht tot. WAS GEHT DENN JETZT AB???? „Miss me?“, fragt er, als sein Gesicht überall auf den Bildschirmen im Lande auftaucht. Jaaaaaaaaaaaaaaaa. Aber: wat?????? Wie? Hä? Staffel 4, aber zackig!!!

sherlock-his-last-vow-moriarty-miss-me

Mir hat die Staffel gut gefallen. Vor allem, da sie ziemlich anders war. Die Macher haben sich nicht wiederholt, sondern schöne Haken geschlagen und neue Ideen  und neue Tiefe in die Charaktere gebracht. Respekt. Ich liebe diese Show, echt. Sie wirbelt einen so richtig den Kopf durch, herrlich! Ich werde mir alle Folgen noch mal hintereinander anschauen (das wird ein Fest) und hoffe, die haben auf der DVD (schon bestellt) ein paar gute Audiokommentare (edit: haben sie nicht. Grmpf!) . Macht hin Moffat, Gatiss, Cumberbatch, Freeman & Co und lasst uns bitte nicht wieder zwei Jahre warten! Ihr könnt auch ruhig Staffel 4 und 5 in einem Rutsch drehen, mir macht das nix!

Mein Review zu Staffel 4: Der zerstörerische Ostwind zieht durch

6 Gedanken zu “Sherlock – Staffel 3 oder: hahahahaha, heul und häää?

  1. „hahahahaha, heul und häää?“ — Ja, so in etwa hab ich auch reagiert, sehr schön beschrieben 😀 Schau ich mir das Sherlock-Forum der IMDB an, frag ich mich immer wieder, woher bloß die rekordverdächtigen Einschaltquoten der dritten Staffel kamen, Mecker von A bis Z macht dort (zumindest gefühlt) den größten Teil der Threads aus. Schön, auch mal Reaktionen zu sehen, mit denen ich d’accord gehe – Staffel 4 kann gar nicht schnell genug um die Ecke gebogen kommen, ich will mehr von diesem Stoff!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s