Mein Cabin Pressure Weihnachtsgeschenk an mich ist da!

cabin pressure set

Krass, da bestellt man im Januar und – zack! – ist die Ware schon Mitte März da. Super. Drei Verzögerungsmails habe ich erhalten (während ich Mails mit Fotos erhielt, wo sich andere über ihre CP-Lieferung freuten) und dann nochmal eine mit Versanddatum. Freude. Nur stand in dieser Mail auch: Ätsch, jetzt gibt’s den Artikel billiger, aber du bekommst den zum Preis zu dem du den bestellt hast. Meine Reaktion darauf kann man sich vorstellen. Der arme Händler muss seine Vorstellungskraft nicht bemühen, der hat eine saftige Mail von mir bekommen!

Allem zum Trotz, die CD’s sind da. Ich habe brav gewartet. Das erinnert mich an die Lektion, die uns Tom Hiddleston und das Krümelmonster lehren (delayed gratification):

https://www.youtube.com/watch?v=BogUElU6dIM

Jetzt sind sie aber hier, die 14 CDs. Alle Folgen säuberlich in der korrekten Reihenfolge im hübschen Folder. Ein von John Finnemore gestaltetes Booklet ist auch dabei und zudem ein paar Bilder von den Aufnahmen sind darin zu finden. Gefällt. Nach der letzten Folge „Zürich“ (schnief) gibt es ein Interview mit John Finnemore, wo man ein paar interessante Dinge lernt, die man garantiert vorher nicht wusste. Achtung SPOILER

– Eigentlich sollte Carolyn eine Polin sein

– Es war angedacht, dass Martin und Arthur Brüder sind

– Eine Folge, wie Arthur von daheim auszieht wurde verworfen, da sie Finnemore zu „soapy“ vorkam

– Ebenfalls der Schere zum Opfer fielen Szenen, die beschreiben, dass Douglas‘ Eltern vom Sohn eigentlich enttäuscht sind, weil er Pilot wurde und sich nicht wie sie für die Ärzte-Laufbahn entschieden hat

Ach, solchen Anekdoten könnte ich viel länger lauschen. Es gibt einige kurze entfallene Szenen und die allererste Vorstellung der Besetzung noch vor der ersten Live-Aufzeichnung. Leider, leider, leider nur einen Blooper (Sagt selber mal schnell „It does sound like a soft shoe shuffle“ – gar nicht so leicht…:-) ).

Ich mag die Show, ich mag das CD-Set. Kein unbedingtes Muss, aber ich bin froh, dass ich’s hab‘.

2 Gedanken zu “Mein Cabin Pressure Weihnachtsgeschenk an mich ist da!

  1. „Krass, da bestellt man im Januar und – zack! – ist die Ware schon Mitte März da. Super.“ xD Du arme.
    Und das Video von Tom Hiddleston kannte ich sogar schon, ist aber auch schön. 😉 Warum heißt das „Cookie Monster“ im Deutschen eigentlich Krümelmonster und nicht Keksmonster? 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s