Reisebericht Como

Weil wir Mailand so ausgiebig „abgegrast“ haben, sind wir für einen Tag unseres 96-Stunden-Trips nach Como gefahren. Ich kriege ja immer die Pimpernellen, wenn ich die Fahrpreise mit denen Zuhause vergleiche. Wir sind für 1,50€ für 3(!) Stunden durch das Mailänder Zentrum gefahren. Im Ruhrgebiet kommt man damit 2-3 Haltestellen weit. Willste weiter, zahlste, 2,60€ und das Ticket gilt 2 Stunden. Aber voll die Weltmetropole und voll gut vernetzt (NICHT!!!!). Für die knappe Stunde Zugfahrt nach Como zahlen wir pro Nase 4,80€. Für den Preis kommt man vom Ruhrgebiet nicht mal nach Düsseldorf. Himmel, dafür kommt man nicht mal von Dortmund nach Duisburg! Ich rege mich schon wieder auf!

Auch wenn das Wetter ziemlich bescheiden war, hat mir Como und unsere kurze Bootsfahrt auf dem Lago di Como gut gefallen. Im Sommer ist es da bestimmt überlaufen, aber auch bestimmt sehr, sehr schön mit Sonnenschein. Als uns der Skipper unseres Ausflugsbootes erzählte, das auch George und Amal Clooney hier am See ein Häuschen haben, war er sehr erstaunt über unsere mangelnde Begeisterung:

Skipper: George Clooney!!

Wir: …

Skipper: DER George Clooney! Ihr könnt, wenn ihr weiter hochfahrt, sehen wo er wohnt!

Wir: …

Toll, ganz super, echt. Da schaue ich mir lieber alles andere im Örtchen Como an:

Den Dom zum Beispiel
Den Dom zum Beispiel
Von vorne und hinten
Von vorne und hinten
Oder auch von innen
Oder auch von innen
Die lustigen Poller
Die lustigen Poller

como

DIe Stadttore
Die Stadttore
Die Regenschirmbäume
Die Regenschirmbäume
Den Domplatz
Den Domplatz
Die süßen Gassen
Die süßen Gassen

 

Den Hafen
Den Hafen
Den wunderschönen See
Den wunderschönen See
Die pittoresken Örtchen rund um den See
Die pittoresken Örtchen rund um den See
Oder auch mal die ehemalige von Versace (pfffft)
Oder auch mal die ehemalige Villa von Versace (pfffft)
Die hübschen Anlegestellen
Die hübschen Anlegestellen
Und noch mehr nette Häusken am Comer See

 

Wenn ein Ort schon bei Schmuddelwetter charmant und einladend ist, spricht das für sich. Como ist wirklich süß und muss im Sommer eine Wucht sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s