James McAvoy liest Kindergeschichten…

…und, AU WEIA, ich höre meine biologische Uhr ticken. Vielen Dank, SingendeLehrerin, für den Tipp. Ist das süß! Nach jedem zweiten seiner Worte entfährt mir ein „aaaaaw“.

„Grumpy or not, I love you no matter what.“

„And if I’m dead and gone – will you love me then? Will love go on?“

Schniiiief, ist das schön!! Ich will ein Kind mit dir haben, James!

Ich kann auch nur empfehlen, sich „Silverwing“, die Geschichte einer tapferen Fledermaus, von Benedict Cumberbatch vorlesen zu lassen!! Ich will ein Kind mit dir haben, Benedict!

Ich beneide den Nachwuchs dieser Männer so.

4 Gedanken zu “James McAvoy liest Kindergeschichten…

  1. Nachtrag (nachdem ich die erste Bedtime Story nochmal angehört habe): Ist sein schottischer Akzent hier nicht especially adorable? James, lies mir Kinderbücher vor oder irgendwas anderes – egal, REDE mit mir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s