London-Reste

Bei meinen letzten Besuchen in London, habe ich wieder ein paar Sachen gemacht, die ich von meiner to do-Liste streichen kann.

Natural History Museum

nhm

So, endlich Dinosaurier gesehen. Ich bin allerdings erst durch das gesamte Museum gestiefelt, ich Doofie. Denn als ich das Museum betrat, gab es noch keine lange Schlange zu den Sauriern. Das wusste ich da allerdings noch nicht, da mir gar nicht klar war, wo diese Highlight-Abteilung überhaupt ist. Ich habe mir dann die Evolution erklären lassen, habe einen riesigen Blauwal gesehen und gelernt, wie man Wal-Laute produziert.

wal

wallaute

Bin durch eine gigantische Mineraliensammlung gestiefelt und habe mir Muscheln angesehen. Und mir nochmal den menschlichen Körper erklären lassen. Alles super interessant. Aber dann will ich doch die Riesenechsen sehen. Ich suche den Weg durchs Museum und stelle fest, dass ich direkt zu Beginn an diesem Eingang vorbeigelaufen bin. Jetzt ist da eine laaaaange Warteschlange. Da ich aber schon mal hier bin und nicht vorhabe, am nächsten Tag wiederzukommen, stelle ich mich an. Fleißige Helferlein verticken an die wartenden Eltern Dino-Malbücher oder auch Tropenhelme. Ja, wer’s braucht. Dann wird man gruppenweise eingelassen und schon stehen da die ersten Exemplare.

dino

dinos

Woah, hello Jurassic Park. Vor mir klärt ein kleiner rothaariger Steppke seine Mutter auf, was das denn da für ungemütliche Gesellen sind, die wir sehen. Ich kriege die kryptischen Namen  nicht mehr zusammen. Dann geht es eine Treppe hoch und man darf ein Gerüst entlang laufen und sich die Ausstellung von oben anschauen. Hier gibt es auch einen guten Blick auf Saurier-Modell und -Skelette. Nachdem man am Ende des Saales wieder hinabsteigt, macht man einen kleinen Umweg und bekommt eine T-Rex-Show. Das Exemplar ist allerdings ziemlich klein und er faucht auch  nur wenig furchteinflößend.

Das Gebäude des Museums ist wunderschön. Da hätte man auch Harry Potter drin filmen können.

nhm

nhm

nhm

Science Museum

Um die Ecke findet sich dann das Science Museum. Nach der ganzen Naturwissenschaft war ich allerdings ziemlich fertig und konnte hier nicht mehr viel aufnehmen. Es versetzt mir allerdings einen Stich, wenn ich Artefakte meines Lebens als Museumsstücke finde. Sooo alt ist das Telefon mit Wählscheibe ja nun auch nicht.

science museum

science museum

science museum

Emirates Air Line

Emirates Air

Ich habe eine komische Form der Höhenangst. Ich kann prima von hohen Gebäuden hinabschauen. Es fällt mir aber schwer, wenn ich in luftiger Höhe bin und keinen Boden unter den Füßen habe. Im Flugzeug macht mir das allerdings nichts (oder wenig). Eine Achterbahn, wo die Füße baumeln, finde ich schlimm. Eine klassische Achterbahn mit Zug ist vollkommen OK. Merkwürdige Sache das. Gondeln finde ich furchtbar schlimm. Das Geschaukel…und die Konstruktionen sehen auch oft nicht so vertrauenerweckend aus. Ich mag Dinge aber schon ganz gern von oben betrachten. Also habe ich mich überwunden und eine Rundfahrt mit der Emirates Air Line gemacht. Das geht ganz schön hoch.

Emirates Air

Hatte ich schwitzige Hände. Man steigt über die O2 Arena und hat einen fantastischen Blick über die Themse, auf das ExCel-Gebäude, auf die City und auf die Thames Barrier (ich finde sie wunderschön!).

Emirates Air

Emirates Air

Emirates Air

Freemason’s Hall

War gar nicht auf meiner to do list, aber es war dennoch beeindruckend, da drin zu sein und im Tempel zu sitzen, während Cumberbatch & Co Briefe lasen.

freemason's hall

freemason's hall

Ein Gedanke zu “London-Reste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s