Neun Hamlets zu Shakespeares Geburtstag

Die Geburtstagsgala in Stratford upon avon war ziemlich lahm. Wirklich zum lachen gebracht hat mich aber der kleine Sketch über die richtige Betonung der berühmten Frage „to be or not to be“. Tim Minchin, Benedict Cumberbatch, David Tennant, Ian McKellen, Judi Dench, Rory Kinnear, Harriet Walter und der aktuelle Hamlet in Stratford, Papa Eddiedu (der mir sehr gut gefallen hat), sowie HRH Prince Charles geben ihre Interpretation zum besten.

Über Rory Kinnear habe ich am meisten gelacht. „That IIIIS the question!“ Aber auch Judi Dench als Hamlet „the Dame“ war toll. Sie hat übrigens auch eine großartige Titania gegeben. Ich MUSS sie einmal live erleben! Auch toll waren Roger Allam als King Lear und Simon Russell Beale, der (glaube ich mich recht zu erinnern) aus „A Winter’s Tale“ rezitiert hat.

Ansonsten hatte ich in der gut 2,5stündigen Show das Gefühl, das die Macher an ihrem Ehrfurcht vor dem großen Barden ein wenig eingeknickt sind und es kam vieles einfach schulmeisterhaft und unlocker rüber. Warum der Guardian das als „bold und innovative“ (WHAT?) bezeichnet, ist mir schleierhaft. Man musste schon lange durchhalten, bis zum Ende wirklich gute Beiträge kamen, die nicht gesungen wurden.

7 Gedanken zu “Neun Hamlets zu Shakespeares Geburtstag

  1. Gut dass du es erwähnst: Mich hat die ganze Zeit die Erinnerung an unsere Schulaufführungen „zum Ehren…“ verfolgt. Dabei – von der Mittel und Besetzung abgesehen – hatten unsere Aufführungen manchmal mehr Pepp. 🙂
    Ich habe auch fast erwartet, dass Ben in seiner ersten Rolle auftauchen wird – als Titania. Es wäre aber doch zu sehr ein Insider-Joke gewesen.

    Der Sketch war tatsächlich ein Highlight, und Prince Charles wurde mir gleich sympathischer. Fast so wie die Queen bei der Olympia-Eröffnung.

    Der andere war Ian McKellen. Ich fand him um Klasse besser als alle anderen.

  2. Hm, dann verpasse ich also nicht ALLzuviel?! Bei uns wird die Veranstaltung nämlich leider am selben Abend gezeigt (Dienstag), an dem auch die Aufführung unserer Schultheatergruppe stattfindet. Die geht natürlich dann doch vor, auch wenn die nicht Shakespeare, sondern Molière aufführen… (und ich diesmal nicht musikalisch involviert bin)

  3. Der Hamlet-Sketch und Judis Titania waren auch meine Highlights! Rory Kinnear und Anne Marie Duff als die Macbeths fand ich aber auch toll! Ich stell mir so vor, wie sie die Szene mit Hubby geprobt hat 😀 ich würde sie gerne mal als Lady on Stage sehen! Auch wenns nur kurz war: David Tennant war top als Puck! Gerne mehr davon! Ich war etwas enttäuscht von den ultrakurzen Auftritten von David Suchet und Helen Mirren. Da hätte man mal besser auf den grottenschlechten Auftritt mit der West Side Story verzichtet und den beiden mehr Redezeit verschafft. Und auf die Heulsuse Mariah Gale als Julia hätte ich auch gerne verzichtet!

    1. Ich habe David Tennant das erste Mal bei Harry Potter wahrgenommen und habe mich gefragt, warum dieser Typ, der hier so derart übertreibt, so beliebt ist. Doctor Who ist einfach nicht mein Geschmack, sodass erst Broadchurch kommen musste, um mich von ihm zu überzeugen. Ich würde ihn nun auch gerne mal auf der Bühne sehen. Das wird bestimmt auch noch passieren. 🙂
      Diese Julia war soooo schlimm. Total überzogen und diese Stimmlage: Ich sage nur Banshee!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s