[Buch-Date] mit rabenfrau/zwischendenseiten

„Na, so allein?“

Ach, beim flirten war ich immer schon scheiße. Gut, dass Zeilenende und wortgefluselkritzelkram da aushelfen und Buch-Dates verschaffen. Die Auslosung hat mir die rabenfrau zugeteilt. Au Weia, sie ist ja sehr belesen. Die kennt doch bestimmt schon alles, was ich vorschlagen könnte. Drei Titel zur Auswahl soll ich bieten. Sie hat für mich auch schon vorlegt (schnell ist sie auch noch!), dann muss ich ja rasch nachziehen. Sehr, sehr löblich, dass auf ihrem Blog eine Rezensionsliste, alphabetisch geordnet (wohliges durchatmen bei Betrachten so reiner Strukturen meinerseits hier) zu finden ist.

Meine drei Empfehlungen sind diese (man beachte die Darreichung auf den Fotos, wie ich die guten Bücher einem Oberkellner gleich darbiete):

Alice Munro: Too much Happiness

IMG_4898

Munro ist einfach eine Meisterin der Worte. Sie hat so einen Stil, der einen sofort gefangen nimmt, auch wenn ihre Sprache gar nicht besonders schmuckvoll ist oder dergleichen. Sie vermag es einfach Welten und Atmosphärem entstehen zu lassen, die schnell greifbar sind und in welche man einfach und vollkommen abtaucht. Too Much Happiness ist ein Erzählband mit zehn Kurzgeschichten, oftmals mit einem Fokus auf eine weibliche Hauptfigur, immer unterschiedlich, immer fesselnd, auch wenn es um die alltäglichste Betrachtung des Lebens geht.

Antonio Tabucchi: Erlärt Pereira

IMG_4899

Ein tolles Buch, dass mir trotz der politischen Zustände des Landes zu der im Buch beschriebenen Zeit Lust auf Portugal gemacht hat. Und zwar immense. Es ist ein politischer Roman über den Journalisten Pereira, der Nachrufe schreibt und auch sonst sich sehr mit dem Thema „Tod“ auseinandersetzt, schließlich ist er nicht mehr der jüngste. Ein junger Kollege öffnet seine Ohren für die politischen Umstände und den Kampf für eine bessere Zukunft und politisiert ihn.

Wolfgang Herrndorf: Tschick

IMG_4900

Damit in dieser kleinen Liste auch mal etwas Leichteres vorkommt. Herrndorfs Tischick (jetzt verfilmt von Fatih Akin) hat mich oft zum schmunzeln, manchmal sogar laut zum lachen gebracht. Der Roadtrip der beiden unterschiedlichen Jungs Tschick und Maik durch die Republik ist herrlich schräg, niemals dumm und sehr unterhaltsam. Es ist ein Abenteuerroman mit lakonischem Witz, der auch nach dem Lesen im Kopf und im Herz weiterklingt.

Ich wünsche schöne Momente mit dem Buch der Wahl, die ich alle drei sehr schätze und mir wünschte, dass sie dir auch gefallen, rabenfrau/zwischendenseiten. Hoffentlich, kennst du nicht alle drei Empfehlungen schon.

6 Gedanken zu “[Buch-Date] mit rabenfrau/zwischendenseiten

  1. Och, belesen würd ich jetzt nicht sagen… *hust und den peinlichen Liebesroman zur Seite pack*

    Drei tolle Bücher hast du mir da ausgesucht, ich kann mich gar nicht entscheiden. Mein Bauchgefühl tendiert aber tatsächlich zu dem Pereira Buch. Reizt mich irgendwie. ^^

    Buchhandlung, ich komme!

  2. Guck mal einer an, jetzt hat mir doch tatsächlich einer Lust gemacht den „Tschick“ vielleicht doch zu lesen, bin bislang nicht dazugekommen. Da war immer noch so viel Anderes auf meinem SUB – Stapel ungelesener Bücher. Danke für die Tipps!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s