Black Mirror Staffel 3

black-mirror

Ich hatte von der superben Black Mirror-Reihe schon berichtet (hier). Nun gibt es also eine dritte Staffel und auch die hat es wieder in sich. [Achtung, es folgen mitunter Spoiler!]

Nosedive

Ein jeglicher menschlicher Kontakt wird sogleich über eine Bewertungsapp skaliert. So misst sich der Wert des Menschen. Deswegen muss man stets bemüht sein zu lächeln – immer gut gelaunt und angenehm für die Mitmenschen. Kurzum: Man ist nicht man selbst. Schlechte Laune? Da hagelt es schlechte Bewertungen. Jemanden angerempelt? Abzüge. Und je schlechter der Wert, desto mehr Nachteile hat man. Man wird gemieden. Man wird an den gesellschaftlichen Rand gestellt. Lacie Pound (Bryce Dallas Howard, die ich mit Jessica Chastain verwechselte) versucht immer den Erwartungen gerecht zu werden und wirkt dadurch wie eine Puppe. Um im Ranking weiter aufzusteigen, will sie eine mitreißende Brautjungfernrede auf der Hochzeit einer Bekannten (Alice Eve), die ein TOP-Ranking hat, halten. Auf dem Weg dorthin geht allerfings einiges schief…

Playtest

Weltenbummler Cooper ist in London gestrandet und braucht Geld für den Heimflug nach Amerika. Über eine Bettbekanntschaft erhält er den Tipp Spieltetester für die Firma SaitoGemu zu werden. Er wird hierzu zum Teil eines Spiels in der virtuellen Realität. Es ist ein Horror-Spiel, dass Cooper anfangs noch belustigt aber schnell ins Gegenteil umschlägt.

Shut up and dance

Kenny (Alex Lawther) masturbiert vor dem PC während er sich dabei Bilder pädophilen Inhalts anschaut. Wenig später erhält er über SMS Anweisungen, die er befolgen muss, sonst wird ein Video von ihm verbreitet, daas seine Tat verrät. Er begegnet anderen Menschen, die ebenfalls Teil dieser Epressung sind und muss eine Bank überfallen. Anschließend soll er sich mit einem anderen Erpressungsopfer bis zum Tode bekämpfen…

San Junipero

San Junipero ist eine virtuelle Welt, wo das Bewusstsein Verstorbener weiterlebt. In dieser Welt treffen Yorkie (Mackenzie Davis) und Kelly (Gugu Mbatha-Raw) in ihren jugendlichen Gestalten aufeinander und verlieben sich. Im wahren Leben liegt Yorkie als alte Frau im Sterben und ihr werden einige Stunden pro Woche Besuch in Junipero gestattet. Um dauerhaft miteinander leben zu können, müssen beide sterben und ihr Bewusstein in die Maschinenwelt übergeben.

Men against Fire

In einer unbestimmten Zukunft bekämpft das Militär sogenannte „Roaches“. Das sind angeblich mutierte Menschen, die es zu töten gilt. Die Soldaten haben einen Chip implantiert, das sogenannt MASS. Darüber werden zum Besipiel Bilder in den Köpfen der Soldaten hervorerufen (bei erfolgreichen Einsätzen gibt es beispielsweise zum Dank erotische Tagtraumfantasien). Ein Soldat, Stripe (Malachi Kirby), wird bei einem Kampf geblendet und sein Chip wird dadurch beinträchtigt. Es stellt sich heraus, dass der Chip die Wahrnehmung der Soldaten verändert, sodass die Menschen, denn nichts anderes sind die „Roaches“, als gefährliche Zombie-Artige Wesen erscheinen und das Töten leichter fällt. All dies geschieht im Sinne der Euthanasie, diese als minderwertig angesehenen Menschen sollen ermordet werden.

Hated in the nation

Die Polizistin Karen Clarke (Kelly Macdonald) erzählt vor Gericht über einen Fall, der immense Ausnahme für Großbritannien hatte. Es begann damit, dass eine vom Volk verachtete Journalistin sich scheinbar das Leben genommen hat. Dieser Fall führt zu anderen, ähnlichen Vorkommnissen und letztlich finden die Ermittler eine Seite im Netz, wo Menschen wählen können, welcher Mensch als nächstes sterben soll. Dafür muss nur der hashtag #deathto in Verbindung mit dem Namen der gewünschten Person genutzt werden. Nach Ablauf eines Ultimatums stirbt die Person, wobei die Todesfälle nicht nach Mord aussehen. Mithilfe ihrer Kollegin Blue Coulson (Faye Marsay) entdeckt Clarke das größere Ausmaß hinter diesen Fällen. Als Schelte und Bestrafung für das anmaßende Verhalten von online-Usern, die diese Hat-Speech benutzen, hat der Täter die Daten aller gesammelt, die den hashtag #deathto nutzten und jagt sein Todesgeschwader nun auf diese los. Denn er ist ein ehemaliger Regierungsangestellter, der nach dem großen Bienensterben, mechanische Bienen entwickelt hat, die er nun nutzt, um in die Körperöffnungen von Menschen zu fliegen und sich dort im Gehirn, im Schmerzzentrum festzusetzen, bis die Menschen vor Schmerzen durchdrehen, bzw. sich töten.

Gerade die letzte Episode ist ein Wahnsinn. Sie ist mit gut 1,5 Stunden auch eine halbe Stunde länger als die anderen und ein sehr würdiges Finale. Über die Folge habe ich noch ein Weilchen nachdenken müssen. Ebenso wie über die erste, Nosedive. Gerade weil diese Vision so verdammt nah an unserer Lebenswirklichkeit ist. Absolut gruselig, wohin uns die fortschreitende Technik führen kann. Wie unsere Gesellschaft verändert und wo der Mensch und sein freier Geist darin bleiben. Argh, ist das mitunter düster.

Auch diese Staffel wartet Black Mirror wieder mit einem ziemlichen Staraufgebot auf. Leider wird diese Manpwer manchmal verschenkt, wie etwa bei Sarah Snook in der Episode „Men against Fire“.

Nach wie vor gehört Black Mirror zum Besten was das Fernsehen (oder eben die Streaming Service, die Serie läuft über Netflix) zu bieten hat.

Es wird weitere sechs Folgen geben, eine davon wird gar von Jodie Foster inszeniert, weiß Digitalspy. Ich freu mich drauf!

3 Gedanken zu “Black Mirror Staffel 3

  1. Da ich wedfer FB, Twitter usw. habe, bin ich von der ersten episode meilenweit entfernt 😉
    Die letzte Folge ist allerdings heftig und lässt einen doch ins grübeln kommen.
    Hashtags jeglicher Coleur werden heute schon blind benutzt…

      1. Das garantiert 🙂
        Hier habe zwar mehrere Blogs aber der ganze Rest fehlt mir nicht. Ich komme auch ohne Twitter und Co durchs Leben und vermisse das auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s